Frequently Asked Questions

Alle Fragen und Antworten zur Straßenzulassung der ZERO e-Scooter.

Wir sind momentan mit dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) im Dialog um eine Straßenzulassung für die ZERO e-Scooter in Deutschland zu erhalten. Momentan ist die Nachfrage bei den Ämtern sehr hoch, so dass es wohl noch eine Weile dauern wird, bis wir hierzu konkrete Angaben machen können. Gerne informieren wir Dich sobald es zu diesem Thema ein Update gibt. Bitte schicke uns hierzu einfach eine E-Mail an info@power-scooter.com

Bitte beachten: Die aktuell angebotenen ZERO e-Scooter haben KEINE allgemeine Betriebserlaubnis (ABE), können dadurch nicht versichert werden und sind im öffentlichen Straßenverkehr NICHT zugelassen. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Die e-Scooter werden von uns derzeit als "Sportgeräte" angeboten und dürfen nur auf eigene Gefahr auf Privatgelände eingesetzt werden.

Als Besitzer bitte Sicherstellen, dass keine Dritten oder Unbefugten unwissentlich den e-Scooter "falsch" einsetzen. Wir bieten entsprechende selbstklebende Warnhinweise für eure e-Scooter an - diese sind nicht in der Originalverpackung enthalten. Die selbstklebenden Warnhinweise können gegen einen Unkostenbeitrag von 5,-- Euro in Briefmarken bei uns bestellt werden. Bitte die genauen Details per E-Mail an info@power-scooter.com anfragen.

Wir arbeiten derzeit noch nicht an der Straßenzulassung für Österreich und die Schweiz. Auch hier gilt: Wenn Du über eine Änderung informiert werden willst, einfach eine entsprechende E-Mail an uns senden.

Ein mögliches Nachrüsten und eine Einzelzulassung wären zwar theoretisch möglich, aber vermutlich nicht wirtschaftlich, da die notwendigen Test- und Prüfverfahren mehrere tausend Euro kosten. 

Bitte beachten: Auch wenn wir zukünftige ZERO Modelle mit ABE anbieten werden, bedeutet das NICHT, dass die bisherige ZERO Modelle dadurch automatisch auch eine Zulassung erhalten, oder einfach  Nachregistriert werden.